OLG Stuttgart erklärt Kündigung des Bauspvertrages durch eine Bausparkasse für unwirksam

Das Oberlandesgericht Stuttgart hat in seiner heutigen Entscheidung die Kündigung des Bausparvertrages durch eine Bausparkasse für unwirksam erklärt.
Damit hat nunmehr ein süddeutsches Obergericht zu Gunsten der Bausparer und Verbraucher entschieden.
Vorliegend betraf es den Fall des zuteilungsreifen, aber noch nicht voll angesparten Bausparvertrags auf den keine Zahlungen mehr geleistet werden.

 

Die Pressemitteilung des OLG Stuttgart vom 30.03.2016 lautet hierzu wie folgt:


Rückerstattung von Bankbearbeitungsgebühren nicht entgehen lassen

Im Mai hat der Bundesgerichtshof geurteilt, dass Bearbeitungsentgelte für Verbraucherdarlehen unzulässig sind und damit zurückgefordert werden können.

 

Am 31.12.2014 ist Schluss


BGH: Rückforderungen von Bearbeitungsgebühren für Kredite nicht verjährt - Tätigwerden bis Ende 2014 unbedingt erforderlich

Der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshof hat heute am 28.10.2014 in zwei Entscheidungen über die Frage des Verjährungsbeginns für Rückforderungsansprüche von Kreditnehmern bei unwirksam formularmäßig vereinbarten Bearbeitungsgebühren befunden. Danach sind Rückforderungen für Verträge, die vor 2011 geschlossen wurden, nicht verjährt.


Citibank verärgert geschädigte Lehman Brother Kunden

Die Citibank AG hat bekanntlich in hohem Maße Lehman Brothers Zertifikate vertrieben.
Die Zertifikate wurden Kunden der Citibank in den Jahren vor dem Zusammenbruch de
Lehman Brother Bank von Beratern der Citibank mit Feuer und Flamme angepriesen und vermittelt.

Mit dem Zusammenbruch der Lehman Brothers Bank sind diese Zertifikate wertlos
geworden. In vielen Fällen könnte sachverhaltlich eine fehlerhafte Beratung vorliegen, die zu Schadensersatzansprüchen der Citibank führen könnte.